50 Jahre Erfahrung mit dem Kaltprofilieren von Stahl

„Made in Germany“ macht sich bezahlt.

Über uns

SLP wurde 1965 am heutigen Standort als Tochterunternehmen der Saarstahl AG gegründet. Tätigkeitsschwerpunkt war bereits damals die Kaltprofilierung von Stahl. Seit 1985 konzentriert SLP sich ausschließlich auf die Lagertechnik. Heute zählt das Unternehmen zu den führenden europäischen Herstellern von Regalen.

Die lange Geschichte des Unternehmens und die damit verbundene Kontinuität bietet unseren Kunden die Sicherheit, dass sie auch nach vielen Jahren ihr Lager mit exakt passenden Komponenten erweitern können.

2004 wurde SLP ein Mitglied der Averys Group, die Regalsysteme, Fördertechnik und Stahlmöbel entwirft, herstellt und montiert. In den neun Unternehmen der Gruppe arbeiten mehr als 1.300 Mitarbeiter an zwölf Fertigungsstandorten in sieben Ländern.

Armin Quirin, Produktionsleiter: „Seit 50 Jahren arbeiten wir mit Stahl. Heute formen wir jeden Monat mehrere Tausend Tonnen Band zu Profilen. So nutzen wir konsequent die Kostenvorteile der Serienfertigung mit großen Stückzahlen.“
Philosophie

Wir sind überzeugt, dass hohe Qualität zu vernünftigen Preisen auch in Deutschland hergestellt werden kann. Unser Rezept: Kompetente, erfahrene Mitarbeiter und moderne Fertigungsanlagen.

Kontinuität ist dabei ein entscheidender Faktor. Viele Mitarbeiter sind seit Jahrzehnten bei SLP. Sie nutzen ihre Erfahrung in der effizienten Produktion und geben ihr Wissen an die junge Generation weiter – das Know-how bleibt im Werk.

Unser Know-How

Das Kaltprofilieren ist eine Wissenschaft für sich: Die Kunst besteht darin, mit einem Minimum an Material maximale Tragfähigkeit und Verwindungssteifigkeit von Stützen und Traversen zu erzielen. Hier hilft die jahrzehntelange Erfahrung unserer Mitarbeiter im Umgang mit dem Werkstoff Stahl: Sie wissen, wie das Metall sich verhält und wie es optimal geformt wird.

Das Team

Von Mensch zu Mensch

Führungsteam

STÉPHANE DAVEAU

CEO

Telefon: +33 (o) 6 76 39 05 38
E-Mail: sdaveau(at)slp-regaltechnik.de

ARMIN QUIRIN

Produktionsleiter

Telefon: +49 (0) 6898-30275
E-Mail: a.quirin(at)slp-regaltechnik.de

SIEGFRIED HILT

Leitung Finanzen / Controlling

Telefon: +49 (0) 6898-30281
E-Mail: s.hilt(at)slp-regaltechnik.de

Mitarbeiter
MICHAEL WALLICH
Sales

Telelfon: +49 (0) 6898-30283
E-Mail: m.wallich(at)slp-regaltechnik.de

STEFANIE GEßNER
Sales

Telefon: +49 (0) 6898-30242
E-Mail: verkauf(at)slp-regaltechnik.de

WALDEMAR BAUSER
Process Planning

Telefon: +49 (0) 6898-30267
E-Mail: w.bauser(at)slp-regaltechnik.de

DIETMAR LINSLER
Engineering

Telefon: +49 (0) 6898-30252
E-Mail: d.linsler(at)slp-regaltechnik.de

STEFAN JOST

Purchasing

Tel.: +49 (0) 6898-30222
E-Mail: s.jost(at)slp-regaltechnik.de

FATMA YILDIRIM

Accounting

Tel: +49 (0) 6898-30246
E-Mail: f.yildirim@slp-regaltechnik.de

PASCAL PELLETIER
Sales

Telefon: +49 (0) 6898-30245
E-Mail: p.pelletier(at)slp-regaltechnik.de

SUSANNE NICOLAY-SERF
Sales

Telefon: +49 (0) 6898-30248
E-Mail: verkauf(at)slp-regaltechnik.de

INES HEMMEN
Logistic

Telefon: +49 (0) 6898-30276
E-Mail: i.hemmen(at)slp-regaltechnik.de

CHRISTOPH SCHAUMBURGER
Production Management

Telefon: +49 (0) 6898-30232
E-Mail: c.schaumburger(at)slp-regaltechnik.de

GERD JOCHEM
Quality Management

Telefon: +49 (0) 6898-30253
E-Mail: g.jochem(at)slp-regaltechnik.de

GEOFFROY KOMAC
Sales

Telefon: +49 (0) 6898-30282
E-Mail: g.komac(at)slp-regaltechnik.de

KRISTINA BLANK
Trainee Sales

Telefon: +49 (0) 6898-30255
E-Mail: k.blank(at)slp-regaltechnik.de

CORNELIA BLAU
Process Planning

Telefon: +49 (0) 6898-30230
E-Mail: c.blau(at)slp-regaltechnik.de

CLAUDIA HARGARTER
Engineering

Telefon: +49 (0) 6898-30254
E-Mail: c.hargarter(at)slp-regaltechnik.de

SARAH HEIM
Assistant to Managing Director

Telefon: +49 (0) 6898-30240
E-Mail: s.heim(at)slp-regaltechnik.de

Jahre
Mitarbeiter
km Bandstahl/mon.
Träger/Tag

Die Qualität

Qualität „Made in Germany“

Korrosionsschutz

Der dauerhafte Korrosionsschutz hat bei uns einen hohen Stellenwert: Mit modernen Pulverbeschichtungsanlagen schützen wir die Oberflächen und geben ihnen Farbe – optional in jedem gewünschten RAL-Ton. Sofern nicht anders bestellt, liefern wir die Stützen in Blau (RAL 5010) und die Traversen in Orange (RAL 2004).

Bei besonders hohen Anforderungen an den Korrosionsschutz, zum Beispiel für Regale im Freien, formen wir die Stützen aus Stahlband, das nach dem Sendzimirverfahren verzinkt ist; die Traversen werden nach der Montage der Anbauteile einzeln feuerverzinkt.

Qualität „Made in Germany“

Mit modernen Fertigungsanlagen, die die Kostenvorteile der Großserienproduktion konsequent nutzen, liefert SLP Qualität „Made in Germany“ bei einem fairen Preis-Leistungsniveau.

Materialprüfung

Mit eigenen Prüfmaschinen untersuchen wir, ob das angelieferte Vormaterial die Spezifikationen erfüllt. Auch die Schweißnähte unterliegen einer rigiden Kontrolle mit zerstörungsfreien Testverfahren.

RAL-Gütegemeinschaft

Die Herstellung eines Produktes unter höchsten Qualitätsansprüchen ist für uns selbstverständlich.
Unser Unternehmen wird daher nach den besonders strengen Güte- und Prüfbestimmungen für Lager- und Betriebseinrichtungen, RAL-RG 614, der RAL-Gütegemeinschaft regelmäßig geprüft. Sowohl die Betriebsorganisation als auch die gesamte Produktionskette, werden dabei durch unabhängige Prüfinstitute überwacht. Das Materialprüfungsamt Nordrhein-Westfalen (MPA NRW) führt hierzu im Auftrag der RAL-Gütegemeinschaft jährliche Audits in unserem Unternehmen durch. Die Einhaltung der besonderen Qualitätsanforderungen wird dabei durch die Führung des RAL-Gütezeichens nach außen hin sichtbar.

Zertifikate
DAKKS
GSI SLV
DVS
RAL

Die Gruppe

Einer der Marktführer weltweit.

Unser Konzern

Averys ist eine internationale Gruppe, die Regalsysteme, Fördertechnik und Stahlmöbel entwirft, herstellt und montiert. Mit einem Umsatz von circa 400 Millionen Euro ist die Averys Gruppe der drittgrösste europäische Hersteller und gehört in ihrem Bereich zu den marktführenden Unternehmen in der Welt. Mit neun Unternehmen, jeweils mit eigenen Markennamen, beschäftigt die Gruppe mehr als 1.300 Mitarbeiter in sieben Ländern: Frankreich, Belgien, Deutschland, Türkei, Polen, Tschechien, China. Die Gruppe verfügt ebenfalls über Vertriebsgesellschaften in elf Ländern.